Regionalgruppe Vogtland

Regionale Vermarktung

Regionale Produzenten stärken und dabei die Umwelt schonen

Auf einem Markt mit Gemüse, Obst und regionalen Produkten in der kroatischen Stadt Trogir Urlaubserlebnis: Markttag in Trogir  (© Andreas Röhr)

Rege florierender Welthandel ist ganz gewiss eine der Stützen für unseren Wohlstand. Und es ergäbe auch keinen Sinn, wenn zum Beispiel jedes Land in Europa seinen eigenen Mikroprozessor entwickeln, fertigen und verkaufen wollte. Auch wenn man sich abschotten und den Sachsen beispielsweise nur Kaffee aus regionalem Anbau anbieten würde, käm es wohl bald zur Revolte.

Es gibt jedoch Wirtschaftszweige, die durchaus von einer Regionalisierung profitieren. Dazu zählen Landwirtschaft und Handwerk. Äpfel müssen nicht aus Argentinien und Honig muss nicht aus China kommen.
Die Bevorzugung regionaler Produkte - vorzugsweise aus ökologischem Anbau - stärkt die hiesigen Erzeuger, spart Ressourcen und schont die Umwelt. Doch wo gibt es sie zu kaufen?

Relativ einfach ist es (noch!), seine Brötchen beim Bäcker anstatt aufgebackener Teiglinge aus dem Supermarkt sowie  Fleisch und Wurst beim Metzger seines Vertrauens zu kaufen. Mit Molkereiartikeln wird es schon schwieriger, denn den Milchmann gibt es nicht mehr. Immerhin haben wir unter dem Markennamen "Vogtlandweide" noch Produkte aus regional erzeugter Milch im Kühlregal. Aber auch Milchtankstellen gibt es inzwischen.

Wer ganz sicher sein will, nicht einen aus Marketinggründen erschwindelten Regional-Bären aufgebunden zu bekommen, schaut sich am besten in einem der zahlreichen Hofläden im Vogtland um. Wo sich diese befinden und was sie anbieten, wird in mehreren Verzeichnissen vorgestellt:

  • In einem vom Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie angebotenen Regionalportal kann man nach mehreren Kriterien (Regionen, Produkte, Zertifizierung usw.) suchen. Gegenwärtig sind 22 Anbieter aus dem Vogtland aufgelistet - was sicher noch ausbaufähig ist, denn der Eintrag in die Datenbank ist kostenlos und sollte eine willkommene Vermarktungshilfe für jeden Kleinbetrieb sein.
  • Beim Tourismusverband Vogtland e.V. kann man kostenlos die Broschüre Hof & Handwerk bestellen, die Hofläden, traditionelles Handwerk und Möglichkeiten zum Landurlaub im sächsischen und thüringischen Vogtland beschreibt.
  • Eine ähnliche Broschüre mit Redaktionsstand von 2013 und den Schwerpunkten Lebensmittel, Honig, Gartenbau und Kunsthandwerk findet man  hier als PDF zum Herunterladen.
  • In einem bundesweiten Verzeichnis kann man nicht nur nach Hofläden im Vogtland, sondern auch an eventuellen Urlaubsorten suchen. Die Website lädt auch zum Stöbern nach weiteren Informationen rund ums Thema ein. 

BUND-Bestellkorb