Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Regionalgruppe Vogtland

Die BUND-Ortsgruppe Quedlinburg zu Gast im Pfaffengut

Gemeinsame Wanderung (© Volkmar Ihle)

23.06.2017  

Eröffnet wurde das Treffen mit einem gemeinsamen Grillabend im Pfaffengut Plauen.
Harzer Spezialitäten und Altbewährtes lagen auf dem Grill. Gesunde Salate und selbsterzeugter Wein kamen auf den Tisch. Das Superwetter trug zu einem gelungenen Start bei.

24.06.2017

Die Vormittagswanderung durch Gebiete der „Agrofarm2000“ , die sich gerade auf ökologischen Landbau umstellt, begann 9:30 Uhr in Schönbrunn. Wir liefen gemeinsam durch die Felder und konnten erleben, wie die extensive Kultur Raum lässt für Beikräuter und Tierwelt. So erreichten wir über die Felder die schönsten Ausblicke in unser Vogtland. Auf dem Weg durch Wiesen zur Kuhweide der Fersen erläuterte uns die Naturschutzbeauftragte des Unternehmens, Frau Adler, das Konzept zur Umstellung auf die ökologische Landwirtschaft.

Feldforschung (© Ute Lange)

Immer wieder entdeckte Otto, der Experte für Schmetterlinge aus der Quedlinburger Gruppe, besondere Tagfalter. Abgerundet hat diesen Ausflug das Zusammentreffen mit Frau Stefanie Schöbel. Eine Studentin, die im Rahmen ihrer Bachelorarbeit auf 4 Flächen der „Agrofarm2000“ das Schmetterlingsmonitoring durchführt.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Landgasthof Süßebach durften alle einen Blick auf das sich im Umbruch befindliche  Areal der „Agrofarm2000“ werfen. Die begeisternden Ausführungen von Frau Adler dazu  waren Balsam für die Seele eines BUND’lers.
Sehr interessant wurde der Besuch des Freilandmuseum in Eubabrunn.
Das Abendessen im Biergarten vom Lochbauer dauerte nicht lange. Alle freuten sich nach diesem erfüllten Tag auf ihre Ruhephase. 

25.06.2017:
Der Sonntag begann mit der Wanderung durch unsere Streuobstwiese ins Elstertal und weiter zum Julius-Mosen-Turm. Immer wieder entdeckte Otto neue Arten der Tagfalter. Durch das Triebtal, die Elstertalbrücke und das Elstertal führte der Weg zur Pfaffenmühle. Die Landschaft und Natur zeigten sich bei hervorragendem Wetter von der besten Seite.
Nach dem Mittagessen begann die Zeit des Aufbruchs für die Gäste aus Quedlinburg.
Der Entschluss, nach einem Gegenbesuch in Quedlinburg auch wieder ins Vogtland zu kommen, erfuhr regen Zuspruch.

 

 

 

  

BUND-Bestellkorb